Tradition

bezieht sich nicht nur auf Vergangenheit und Herkunft, sondern auch auf Gegenwart und Zukunft. Traditionen sind auf zeitgebundene Interpretationen angewiesen. Erkenntnisse aus der Vergangenheit werden auf ihre Anwendbarkeit in der Gegenwart betrachtet. Durch Relativierungen und fundamentalistische Erstarrungen entfernen sich Traditionen von ihren Ursprüngen. Eine ununterbrochene Rückbindung an das Empfangene ist unerlässlich.

Klaus Beurle