SREBRENICA – 11. Juli 1995

Gedenkstunde zum 25. Jahrestag des Massakers in Srebrenica - 11. Juli 2020 um 11 Uhr auf dem „Platz der Versöhnung“ in Würzburg

Moderation: Michael Stolz (Interreligiöser Gesprächskreis) Gesamtkoordination: Klaus Beurle (Zellauer Dialog-Initiative)

Programm

Weiterlesen...

Was geschah in Srebrenica? Geschichtliche Hintergründe; politische Ursachen - Unverheilte Wunden, ungelöste Probleme

Michael Stolz

Am 11.April 2014 fuhr unsere interreligiöse Reisegruppe von Sarajewo nach Srebrenica zum Gedenkzentrum nach Potočari, wo über 8000 meist muslimische Jungen und Männer zwischen 13 und 78 Jahren beerdigt sind, Opfer eines Massakers, der internationale Gerichtshof wird den Begriff Genozid dafür verwenden, ausgeführt durch christliche bosnisch-serbische Militärs und Paramilitärs am 11. Juli 1995 und den folgenden Tagen – also genau vor 25 Jahren. Das geschah unter den Augen von UNO-Blauhelmen aus Holland. Wir sahen die Fabrikhalle, in der die Menschen damals ohne Nahrung und Hilfe ausharren mussten.

Wie kam es dazu?

Weiterlesen...

Grüße an Imam Zahir Durakovic, die Moscheegemeinde in der Zellerau und an alle, die zum heutigen Gedenktag gekommen sind!

Samstag, 11. Juli 2020 

Gedenkstunde der Opfer des Völkermords in Srebrenica vor 25 Jahren am „Denkmal der Versöhnung“ Wilhelm-Schwinn-Platz

 Wieder seid Ihr zum „Platz der Versöhnung“ gegangen. Es ist ein Denkort und ein Mahnort für Versöhnung und Frieden, ein zu Stein gewordener Weg der Versöhnung.

Alle, die bisher eine Tafel hier gelegt haben wissen um die Notwendigkeit und die Kraft der Erinnerung. Es gibt keinen Schlussstrich unter das Erinnern, denn wir können auch keinen Schlussstrich unter die Geschichte setzen, weder unter die des 1. Weltkrieges oder des 2. Weltkrieges noch unter die drei Jahre des Bosnienkrieges, der vor 25 Jahren mit dem Völkermord von Srebrenica endete.

Auf Städtischem Platz, hier vor der Evang.-luth. Dekanatskirche St. Stephan haben wir am 9. Juli 2016 die 18. Boden-Mosaikplatte für Bosnien eingesenkt. (PRASTANJE).

Weiterlesen...

Srebrenica und die Religionen

Welche Rollen haben die Religionen gespielt?... vor, während und nach dem Massaker von Srebrenica? Haben die drei großen Religionen den Gewalttätern geholfen, den Völkermord angeschürt oder haben sie gebremst, Widerstand geleistet gegen Gewalt und zu Gewaltfreiheit und Frieden aufgerufen?

Weiterlesen...

Srebrenica 1955
Die Wunde Europas kann nicht vergessen werden

Als wir die Gedenkstätte Srebrenica-Potočari erreichten und vor den großen Steintafeln standen, begannen wir, die 8372 aufgelisteten Namen der Toten still zu lesen. Wir konnten sie nicht zu Ende lesen - zu unbegreiflich, zu unfassbar ist die Gräueltat, heute noch.

Die Wunden des Massakers von Srebrenica und anderer Orte vom Juli 1995 sind noch lange nicht verheilt.

Weiterlesen...

Kontakt

Dr. Klaus Beurle

Pleicherpfarrgasse 10
97070 Würzburg
Tel / Fax: 0931/45258898
e-mail:
klaus-beurle(at)t-online.de