Worte, die uns gut tun

am Tag der Deutschen Einheit – 3. Oktober 2017

 

Gott braucht uns nicht, nur unsere Liebe, unsere Hingabe, unser Opfer.

Sel. Engelmar Unzeitig CMM. Seligsprechung, 24. 09. 2017 in Würzburg

 

In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst.

Augustinus

 

Fragt mich alles, was Ihr wollt.

Papst Franziskus bei seiner „Fliegenden Pressekonferenz“ auf dem Rückflug von Aserbaidschan nach Rom am Sonntagabend, 2. Oktober 2017.

 

Berühre mit deiner Stirn den Himmel, sieh mit deinen Augen den Horizont bis ans Ende und mit deinen Füßen gehe ganz auf der Erde weiter – bis ans Ende.

Fr. Raed Abusahlia, Jerusalem, bei der ICO Jahreskonferenz in Salzburg am 19. Sept. 2017

 

Menschen haben ein Leben lang Sehnsucht nach einem Zuhause, das bleibt.

Phil Bosmans, belgischer Montfortaner Ordenspriester

 

Ich habe mir geschworen, euer Leben fort zu dichten.

Friedrich Rückert, Dichter, geb. 1798 in Schweinfurt, gest. 1866, Begründer der deutschen Orientalistik

 

Ein Mensch, der Jesus in sich trägt, kann gar nicht anders, als ihn auch zu anderen tragen.

Charles de Foucauld

 

Manchmal fühle ich mich wie Himmel, manchmal wie in der Hölle. Eines wird mir dabei klar: auf der Erde ist ER immer voll und ganz da – alltäglich.

K. B.

 

Wir lesen die Welt falsch und sagen, dass sie uns täuscht.

Rabindranath Tagore, bengalisches Universalgenie, Literaturnobelpreisträger

 

Die Liebe richtet uns auf. Angesichts einer Welt, die nach Barmherzigkeit, Friede und Einheit dürstet, bedarf es eines Bandes aus frischem Schwung und neuem Feuer zwischen orthodoxen und katholischen Christen.

Papst Franziskus am 29. Sept. am Flughafen von Tiflis/Georgien. Transparente waren zu sehen „Nicht willkommen“.

 

Als ich am Mittag mein Gebet verrichtete, gingen mir die Augen auf: Ich habe für meine bengalischen Freunde ein Online-Ticket mit falschem Datum gekauft.

Imran Mohammad, 20, afghanischer Flüchtling aus Kabul, Beurle-Assistent

 

Scheitern ist wichtig für die Entwicklung eines Menschen – für seine Gefühlswelt, für seine Beziehungen zu andern. im Deutschlandfunk

 

Wie oft muss ein Mensch nach oben schauen, bis er den Himmel sieht.

Bob Dylan, geb. 1941, amerikanischer Rock-Poet, Sänger und Komponist

 

Kontakt

Dr. Klaus Beurle

Pleicherpfarrgasse 10
97070 Würzburg
Tel / Fax: 0931/45258898
e-mail:
klaus-beurle(at)t-online.de

Lichtbrücke

Lichtbrücke

Spendenkonto:
Kreissparkasse Engelskirchen
Kto.-Nr.
324 002 700
BLZ 370 502 99

CCFMC

„Grundkurs zum franziskanisch-missionarischen Charisma“ (CCFMC):

ein Bildungsprogramm zu franziskanischen Grundwerten in einer säkularen Welt;
interreligiös
international
geschwisterlich
solidarisch
den Armen verpflichtet
der Natur verbunden.

Zur Hompage CCFMC